Montag, 18. Mai 2009

UTF8 in Eclipse - OpenSource trotz Windows

Sollte der eine oder andere Leser planen, demnächst ein neues Projekt zu starten und dies eventuell sogar online zu stellen, habe ich hier einen kleinen Tipp. Wichtig ist es auch für Unternehmen, in denen Windows und Linux als Betriebssysteme für Entwicklungsrechner gemischt eingesetzt werden. Denn sollte man einmal eine eingecheckte Datei eines Kollegen bekommen und sich über Sonderzeichen wundern, wird das wohl an den unterschiedlichen Zeichensätzen liegen.

Um daher nicht nach der Hälfte des Projektes alle eingecheckten Dateien noch einmal anfassen zu müssen, empfiehlt sich in Eclipse folgende Einstellung:

"Windows - Preferences" -> "General - Text File Encoding" - Other: UTF-8.

Somit sollten zumindest alle Java-Dateien in UTF-8 gespeichert sein. Die .properties-Dateien jedoch sind weiterhin in LATIN-1 (ISO 8859-1) gespeichert. Wer darüber mehr lesen will, kann dies hier nachlesen:

http://www.thoughtsabout.net/blog/archives/000044.html

Kommentare:

  1. Also ich seh den Blog gerade zum ersten mal und finde ihn viel zu schmal! Wäre vielleicht gut wenn er sich anpasst oder sonst wie breiter wird.

    AntwortenLöschen
  2. Da haben Sie völlig Recht und mich stört das sehr. Außerdem gibt es echte Schwierigkeiten, bei blogspot einfach mit einem code Tag Quellcode zu veröffentlichen. Mittelfristig wird es darauf hinauslaufen, daß ich mir einen eigenen Blog einrichten werde. Für den Moment hoffe ich jedoch, Ihnen trotzdem hier geholfen zu haben.

    AntwortenLöschen

Hier kann jeder (auch unregistrierte) Leser seine Meinung kundtun...